EOP  

Seit 1. Februar 2016 profitieren krebskranke Kinder und Jugendliche von einer Kooperation zwischen der OÖ Kinder-Krebs-Hilfe und dem Kepler Universitätsklinikum. Speziell ausgebildete Pflegefachkräfte der KUK ermöglichen den jungen PatientInnen und deren Angehörigen, die notwendigen ambulanten Kontrollen in den eigenen vier Wänden durchzuführen. Die dafür anfallenden Kosten werden zur Gänze von unserem Verein übernommen.


„Mit der Einrichtung des neuen, externen onkologischen Pflegedienstes (EOP) ist nun ein weiterer Meilenstein im umfassenden Behandlungskonzept der onkologischen Abteilung gesetzt worden“, freut sich die Pflegedirektorin des Kepler Universitätsklinikums, Simone Pollhammer. Die Realisierung dieses Projektes ist insbesondere durch das enorme Engagement und die hervorragende Kooperation von ÄrztInnen, Pflegefachkräften sowie der OÖ Kinder- Krebs-Hilfe möglich geworden.

zurück